Skip to main content

FeierSun – Der Familienblog der andern Art

feiersun blogWas finden Leser auf deinem Blog FeierSun?

Auf dem Blog feierSun.de finden die Leser das Leben einer etwas andren  Familie. Wir, dass sind ich, JesSi (30)– die Schreiberin und Mama, der  Herzensmann (älter) als Papa im Hintergrund und die Kinder: Motte (2011) und der Pflegejunge (1999). Eine etwas andere Familie mit viel Chaos und noch mehr Herz.  Wir basteln, wir backen und wir kochen – aber wir machen uns auch Gedanken über allerlei Themen die ganz normale Eltern beschäftigen, aber eben auch Pflegeeltern-Themen kommen immer mehr durch. Das Leben mit einem Kleinkind und einem Teenager ist irgendwie nie langweilig.

Was hat dich zum bloggen gebracht? 

Der Umzug aus der Großstadt nach Niedersachen auf das Dorf. Die Entfernung zu den Liebsten und der schon immer währende Drang zu schreiben. Ich habe immer schon geschrieben. Gedichte, Geschichten, Tagebuch…. Und ganz oft sagten Menschen mit schon, ich solle meine Teste doch veröffentlichen, doch ich war mir nie sicher, ob das, was ich schreibe wirklich jemand lesen wollte. Anscheinend tuen es schon einige Leute…. Nachdem ich mich endlich getraut habe, konnte ich nicht mehr aufhören – man könnte es auch fast eine Sucht nennen – eine „Schreibsucht“

Was war dein bisher schönste/freudigste Erfahrung beim Bloggen?

Ich hab grandiose Menschen kennen gelernt. Ich durfte schon an schönen  Events teilnehmen unter anderem haben unsere Kinder 306.000 Dosen  Impfstoff gegen Tetanus erbasteln dürfen oder auch meine Abenteuer in Berlin. Das waren besondere Tage. Aber noch wunderbarer sind die Menschen, die ich durch das Bloggen kennen gelernt habe, denn nur mit ihnen funktioniert eine Community, die uns in Deutschland noch so sehr fehlt. In Deutschland bloggen die meisten Blogger noch so für sich selber – leider, denn es sind gewiss genug Leser für alle da.

Was machst du, wenn du nicht bloggst

Oh, da bleibt gar nicht mehr allzu viel Zeit. Ich arbeite im HomeOffice – aber gefühlt immer. Wenn die Motte aus dem Kindergarten kommt, dann bin ich Mama. Mit Leib und Seele und noch mehr Herz. Wir basteln und kochen bzw. noch lieber backen wir – Kreativität gehört in unseren Alltag und das halte ich gerne fotografisch fest. Dann gibt es wieder eine Menge zu bloggen und der Kreis schließt sich.

Gibt es noch einen Tipp, den du neuen Mama- und Papa-Bloggern mit geben würdest?

Machen. Der erste Schritt ist einfach sich trauen. Aber unabdingbar ist es, sich an die Gegebenheiten und den Kodex zu halten. Kein Namensklau, kein Textklau oder sonstiges unkollegiales Verhalten. Blogger sind da klar und strickt und sehr gut untereinander vernetzt – es kommt immer raus. Aber sonst einfach sich trauen und seinen Style finden. Fehler gehören dazu und stellt Eure Erwartungen nie über die Leidenschaft .

Social Media

Twitter: https://twitter.com/feierSun 

Facebook: https://www.facebook.com/feiersunworld 

Instagram: https://instagram.com/feiersun/

Pinterest: https://www.pinterest.com/feierSun/

Google+:  https://plus.google.com/u/0/+JesSiCaSfeierSun/posts 


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *