Skip to main content

Limalisoy – das tägliche Chaos

LimalisoyWas finden Leser auf deinem Blog Limalisoy und wie bist du auf den Namen gekommen?

Mein Blog hat den Namen meiner Familie, zumindest lässt er sich aus den Vornamenskürzeln meiner Mädels und mir herleiten. Wer sich auf meiner Seite umschaut, kann dort private Anekdoten aus meinem (Familien-)Leben, Einblicke in das Berufsfeld als (Kunst-)Lehrerin, meiner ehrenamtlichen Arbeit als Kigo-Teamer, meinen mehr oder weniger kreativen Nähobjekten und auch Testberichte zu familiär nützlichen Konsumgütern/ Büchern finden.

Was hat dich zum Bloggen gebracht und was ist dein Resümee nach vier Monaten?

Zum Bloggen kam ich, weil ich für Recherchen zu meinem Unterricht immer wieder die gleichen Blogs gelesen und mir die eine oder andere Idee zu eigen gemacht habe. Als ich dann mit dem Nähen anfing, gong es mir ähnlich. Auch hier existierte ein gutes Netzwerk an Nähbloss, so dass ich mir dadurch so einiges aneignen können. Irgendwann habe ich mir dann gedacht, dass ich nicht nur nutzen, sondern auch mal etwas geben kann. Da ist mir die Idee mit dem eigenen Blog gekommen. Nach bislang vier Monaten kann ich durchaus sagen, dass es tatsächlich jemanden interessiert, was ich mitzuteilen habe und sogar schon was von meinen Ideen von meinen Lesern umgesetzt wurde.

Was war dein bisher schönste/freudigste Erfahrung beim Bloggen?

Hier knüpft sich auch gleichzeitig meine schönste Erfahrung durch das Bloggen an. Denn eine meiner eingetragenen Leserinnen hat doch tatsächlich die Anleitung für Häkelstulpen genutzt, um sich eigene zu häkeln. Hier konnte ich einen kreativen Input geben und bin darauf sehr stolz.

Was machst du, wenn du nicht bloggst?

Wenn ich nicht blogge, verbringe ich Zeit mit Kindern: In der Schule, im Kigo und natürlich auch daheim mit meinen Mädels. Ab und an übe ich auf der Gitarre, sitze vor meinen Nähmaschinen oder lese andere Blogs.

Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *