Skip to main content

zoomlab kids

zoomlab-kidsWas finden Leser auf deinem Blog zoomlab kids?

Da das Blog noch recht frisch ist… Geplant sind vor allem Vorstellungen von Spielen, Büchern, Hörspiele, aber auch Produkttests von Spielzeug, Kindermöbeln (Sitzsäcke, etc.), nebenher gibt es DIY-Geschichten, der eine oder andere Link zu spannenden und vor allem interessanten Seiten wird auch dabei sein, worauf ich verzichten will, ist der erhobene Zeigefinger und Erzhiehungstipps, da hier Eltern eigene Ansichten haben und Ihre Erfahrungen machen sollen & müssen!

Was hat dich zum bloggen gebracht?

Ich blogge bestimmt seit 2000, anfangs war es einfach ein Mitteilungsbedürfnis, danach kamen dann Dinge wie DJ-Termine und Storys dazu, Musik-Kritiken, Filmtipps und seit 2004 ging es dann richtig los, Produkttests, Fotografie, diverse Zusammenarbeiten mit Werbeagenturen, Konzertagenturen (Fotografie) etc. pp – 2004 wurde dann auch das ZoomLab geboren und jetzt eben ZoomLab.Kids, ein hoffentlich genau so erfolgreicher Ableger vom ZoomLab!

Was war dein bisher schönste/freudigste Erfahrung beim Bloggen?

Mehrere Dinge. Ich habe wahnsinnig nette Menschen kennen gelernt, bin gereist, habe Unterstützung von Firmen bekommen, ohne die das alles gar nicht möglich gewesen wäre! Es ist einfach ein tolles Hobby!

Was machst du, wenn du nicht bloggst?

Viel. Ich bin Familienvater, als DJ in Clubs unterwegs, ich fotografiere wahnsinnig gerne, arbeite als Immobilienkaufmann in einem 9to5-Job, betreue die Social-Media-Schiene bei X17 & X47, einem Hersteller für Notizbücher, Planer, Kalender, … und versuche das alles in 24 Stunden täglich zu verpacken.

Social Media

Twitter: www.twitter.com/zoomlabkids
Facebook: https://www.facebook.com/zoomlab.kids


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *